UNESCO-Projektschule

U nited

                                                                                                         

N ations

                                                                                                         

E ducational

                                                                                                         

S cientific and

                                                                                                         

C ultural

                                                                                                     

O rganisation



Seit dem Juni 2000 ist das Thomas-Morus-Gymnasium eine anerkannte UNESCO-Projektschule und gehört damit zu einem weltumspannenden Netzwerk von inzwischen 8.800 Schulen in den 195 zur UNESCO gehörenden Staaten. Als vollwertiges Mitglied unterstützt unsere Schule die global ausgerichteten Ziele der Bildungs- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen. Es ist das Anliegen der UNESCO-Projektschulen "den einzelnen jungen Menschen mit seinen unterschiedlichen individuellen Begabungen, Interessen und Fähigkeiten, seinen unterschiedlichen familiären und kulturellen Vorerfahrungen bei seiner Entwicklung zum 'Global Citizen' zu stärken, aber auch zu fordern" (Qualitätsentwicklung des Netzwerks der UNESCO-Projektschulen in Deutschland, 2015). Ein 'Global Citizen'  kann sich durch Engagement wie auch durch ein Werte- und Verantwortungsbewusstsein auszeichnen, das die weltweiten Wechselwirkungen menschlichen Handelns einbezieht. Die schulische Arbeit, innerhalb des  Unterrichts und über den Unterricht hinaus, orientiert sich dabei an sechs Leitlinien:

Diese Leitlinien fließen grundsätzlich in alle Bereiche des schulischen Lebens ein, in den Unterricht, in Exkursionen, Austauschprogramme, Studienfahrten, Projekte, Aktivitäten und die Zusammenabeit mit außerschulischen Organisationen und Einrichtungen. Darüber hinaus leistet die  UNESCO-AG, in der Schüler, Eltern und Lehrer mit der UNESCO-Schulkoordination zusammenarbeiten und sich mit den anderen Entscheidungsträgern im System unserer Schule vernetzen, einen grundlegenden Beitrag zur Umsetzung der Leitlinien. Drei Projekte werden zur Zeit an unserer Schule regelmäßig von der UNESCO-AG durchgeführt:

 

ü  Der Online-Adventskalender findet als Angebot für die gesamte Schülerschaft in Kooperation mit einem Grundkurs Religion der Jahrgangsstufe EF statt. Den Schwerpunkt bilden die Gedenktage der Vereinten Nationen, zum Beispiel der 10. Dezember – Tag der Menschenrechte. Das Redaktionsteam ist in jedem Jahr mit einem Stand und einer Aktion auf dem "Tag der offenen Tür" vertreten. Außerdem wird im Rahmen des Projektes eine Spendenaktion durchgeführt.

 

ü  Das Weihnachtskonzert der UNESCO-AG und des Fachbereichs Musik weist mit den musikalischen Beiträgen aus allen Jahrgangsstufen eine große Bandbreite auf. Es wird als wohltätige, auf internationale Projekte ausgerichtete Spendenaktion veranstaltet.

 

ü  Der UNESCO-Projekttag am 26. April, der aus dem Gedenken an das Reaktorunglück von Tschernobyl 1986 hervorgegangen ist, stellt eine weitere wichtige Säule der UNESCO-Arbeit dar. Er findet alle zwei Jahre für das gesamte Netzwerk der UNESCO-Projektschulen statt, nach Möglichkeit in Kooperation mit anderen Schulen und UNESCO-Projektschulen. Am TMG wird zudem seit langem die Tradition des alljährlichen Projekttages gepflegt.

 

 

Das regelmäßige Programm wird nach Möglichkeit durch verschiedene Einzelaktionen im Verlauf des Schuljahres ergänzt. Mach' mit und werde mit uns zum "Global Citizen"!


Weitere Informationen gibt es außerdem...